Schulen am Moor

Unser Patenkind in Afrika

Hilfsprojekt von Frau Holm

Seit März 2013 unterstützt Frau Holm ein Patenkind aus Uganda über die Organisation Plan International. Ihr Name ist Janefa. Sie ist 6 Jahre alt und kommt bald in die Schule. Sie hat 5 Brüder und eine Schwester. Mit ihrer Familie lebt sie in einem Haus aus Bambus und Lehm mit einem Dach aus Palmwedeln, Gras und Blättern und einem Fußboden aus Dung. Zum Kochen benutzen sie Holz. Ihr Wasser holen sie aus einem Bohrbrunnen, der etwa 30 Minuten entfernt liegt. Als sanitäre Einrichtung nutzt die Familie eine Grubenlatrine.

Bereits seit April 2005 unterstützt Frau Holm mit ihren Klassen die Organisation Plan International. Zuvor betreute sie Joseph, der die Schule 2013 beenden konnte. Einmal im Jahr erhielt Joseph ein kleines Päckchen: Stifte, eine Zahnbürste, Aufkleber, Postkarten, einen Fußball, einen Rucksack, ein Auto zum zusammenbauen, eine Taschenlampe, einen Wasserbehälter u.a.

Unsere Spenden gehen aber nicht direkt an das Kind, sondern an die Organisation, die dafür sorgt, dass unser Patenkind regelmäßig medizinisch untersucht wird, zur Schule gehen kann und gut ernährt wird. In Uganda ist die Aids-Rate sehr hoch; es gibt sehr viele Waisen- und infizierte Kinder. Wenn Janefa mit der Schule fertig ist, hilft Plan bei der Suche nach einer Ausbildung, damit Janefa später selber Geld verdienen und ohne fremde Hilfe leben kann. Durch die Spenden werden aber auch andere Projekte durchgeführt und die Familie beraten und unterstützt.

Folgende Projekte konnten in den acht Jahren während der Betreuung Josephs in der Gemeinde durchgeführt werden:

  • Aufklärung der Gemeinde über Aids.

  • Eltern bekamen Setzlinge für Obstbäume, damit die Kinder viel Obst zu essen haben und die Eltern Früchte verkaufen können, um dann die Schuluniform und andere Dinge kaufen zu können.

  • Bau eines Bohrbrunnens. Das Wasser ist sauber und die Menschen brauchen nicht mehr so weite Wege gehen, um Wasser zu holen.

  • Anschaffung von Schulbüchern.

  • Plan hat Waisenkindern Hefte zur Verfügung gestellt.

  • Die Schule wurde mit Tischen und Stühlen ausgestattet.

  • Einrichtung von sanitären Anlagen.

  • Unterstützung von Lehrerfortbildungen.

  • Bau von weiteren Klassenräumen.

  • Anschaffung von Spielgeräten für die Pause.

  • Verbesserung des Saatgutes.

  • U.a.